WBO-Turnier Buer: Heimteam gewinnt die Dressur, ETuS GE das Springen

Sarah Specht / Anton (LRFV GE-Buer)

Den am höchsten ausgeschriebenen Wettbewerb beim Reitturnier am Ostring, den Dressurreiterwettbewerb Klasse L, gewann am Samstag Morgen Antonia Koch vom LRFV Recklinghausen mit Marietta SG vor Stephanie Roth (RV Brambauer) / Rubiano R und Laura Thiel (TG Silverthof) / Alma de Amantes.

Das ehemalige traditionelle Dressur- und Springturnier von Gelsenkirchen-Buer wartete mit einer Reihe breitensportlicher Höhepunkte auf, bei denen aufstrebende TurnierreiterInnen wie auch GelegenheitswettkämpferInnen auf ihre Kosten kamen. Bezogen auf die Mitglieder der Gelsenkirchener Reitvereine liest sich die Erfolgsstatistik wie folgt:
Am Samstag nach der L-Dressur erreichte Sarah Specht vom Gastgeber LRFV GE-Buer mit Anton Platz sechs und Marie Kuhlmann vom Resser RV mit Coconut Lady Platz sieben.
Hagen Wetter aus Buer, einer der wenigen männlichen Starter im Sattel, kam im Dressurreiterwettbewerb Klasse E mit Flashy auf Platz vier.
Danach war schon Zeit für den Mannschafts-Dressurwettbewerb Klasse E zur Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen. Den gewann das Team aus Buer in der Besetzung Denise Trakowski / Anton, Jill Malcorps / De la Kürbis, Sarah Specht / Layla und Lea Sophia Verwoerd / Tender 14 vor dem RV ETuS GE und der PSG Herten.
Es folgten die Reiterwettbewerbe Schritt-Trab mit ausschließlich lokalen Platzierungen für Buer und Platz zwei für Hagen Wetter / Salvador, Platz drei für Majvi Schröder / Layla, Carlotta Domke / Layla, Mara Wewers / Sandy, Platz vier für Melinda Roth / Flashy, Freja Schröder / Anton, Platz fünf für Leonie Redmann / Sandy, Paula Jüttner / Carl, Estelle Gramm / Layla, Platz sechs für Betül Celik / Sandy.
Als dann der Parcours aufgebaut war, ging Platz zwei im Springreiterwettbewerb an Mila Schultz vom RV GE mit Polly und Platz vier an Anne Rensing (Buer) mit Contello 9.
Platz zwei im Stilspringwettbewerb Klasse E sicherte sich Jennifer Braun (RV GE) mit Ilano.
Der Sonntag Morgen gehörte aus lokaler Sicht Patricia Helbich von der RG Stall Räther. Mit Cudna kam sie auf Platz zwei sowohl wie im Clear-Round-Springwettbewerb Klasse E wie auch im Stilspringwettbewerb Klasse A.
Der RV ETuS GE in der Besetzung Pamela Besler / King George, Jona Göbel / Walli, Marie Dehmel / Nacho, Hannah Wizesarsky / Electra gewann danach den Mannschafts-Springwettbewerb Klasse E für die Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen vor dem RV Gelsenkirchen und der PSG Herten.
Im weiteren Verlauf des Tages standen die Basisreiter und Turniereinsteiger im Mittelpunkt. Bei den Reiterwettbewerben Schritt-Trab-Galopp kamen bis auf eine Ausnahme alle nachfolgend Genannten vom LRFV GE-Buer. Erste Plätze gingen an Lucy Schade / Layla, Hagen Wetter / Flashy, zweite Plätze an Maya Urbainski / Sandy, Katharina Wohner / Lieschen, dritte Plätze an Katinka Parsiegla / Flix Fella (Resser RV), Mila Heitbrink / Dorothe, Sarah Wekdam / Layla, vierte Plätze an Emely Neuberger / Nexus, Hedda Glawe / Sandy, ein fünfter Platz an Charlotte Harras / De la Kürbis, sechste Plätze an Judith Tamala Kothe / Nexus, Johanna Wekdam / Lieschen.
Zum Schluss in den Führzügelwettbewerben, die kostümiert geritten wurden, ging ein Sieg an Sophie Geisler Ilano (RV GE), zweite Plätze an Marie Ganswind / Salvador (Buer), Jolina Mare / Ilano (GE), Platz drei an Mia Kleine-Buening / Gerry 150, Platz vier an Frieda Engler / Campar, Platz fünf an Johanna Kromhöfer / De la Kürbis (alle Buer).

-> Alle Ergebnisse des WBO-Turniers (equi-score)
-> Liste der Gelsenkirchener Platzierungen (reitsportinfos.de)
-> Übersichten zur Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen (reitturnierservice-treude)


Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen
Die Original-Dateien von (Archiv-)Fotos können gekauft werden. Preise auf Anfrage.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert