Ungebrochene Leistungsbereitschaft im Dressurviereck

Rebecca Dierkes / Dualipa (ZRFV GE-Scholven)

Auch im Oktober sind Reiterinnen und Reiter der Gelsenkirchener Vereine noch in Wettkampflaune, was sie unter anderem beim Stall Zur Linde in Kirchhellen unter Beweis stellten.
Ausbeute des ZRFV Gelsenkirchen-Scholven
In einer Dressurprüfung Klasse M* erzielten Michelle Gevers und Estragon 21 Platz zwei hinter dem Siegerpaar Caroline Beer / Bellise S (Dortmund-Brechten).
Nina Rohmann freute sich am Samstag zunächst über ihren siebten Platz mit Milano 279 in einer Dressurreiterprüfung Klasse L, krönte aber ihr Wochenende mit gleichem Pferd am Sonntag durch Platz eins in einer Dressurprüfung Klasse L/Trense.
Samstag Abend unterstützte Jacqueline Gevers mit Quentin Bergratino in einer Dressurprüfung Klasse A*/L*/M* das Team aus Marl mit Leokadioa Vortmann / Calida 122 (Kl.A*) und Lara Maria Christiaans / Fleurance 9 (Kl.M*). Sie startete in der Klasse L und leistete ihren Teil, dass das Trio am Ende auf Platz drei kam.
Rebecca Dierkes und Dualipa erreichten in einer Dressurprüfung Klasse A* Platz fünf.
Ausbeute der RG Stall Prost
Emilia Weber war mit Der feine Prinz P in der gleichen A*-Dressur gestartet und kam hier auf Platz drei. Später in einer Dressurprüfung Klasse E kam mit Platz vier eine weitere Schleife dazu.

Internationales Dressurfestival Troisdorf
Einen Tag nach seinem Erfolg im Prix St.Georg (siehe Bericht vom 07.10.22) startete Hobie Fischbach mit Cabernet Sauvignon im Kleinen Tourfinale, einer CDI**** FEI Intermediaire unter Flutlicht und erreichte hier mit 66,647 % Platz neun.

Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen
Herbstaktion: 5,00 Euro pro verfügbare Bilddatei, auch aus dem Archiv

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert