Termine stehen: Seniorenreiten im Ruhrgebiet geht in die  nächste Runde

Für die Aktiven der Ü-35-Serie geht es in das ‚verflixte siebte Jahr‘. Seit 2012 gibt das „Seniorenreiten im Pott“, deren Zielgruppe sich in Dressuren und Springen der WBO (Klasse E) und der LPO (Klasse A) tummelt.

Die Wertungswettbewerbe und -prüfungen 2019 finden im Rahmen von Reitturnieren in acht Städten quer durch das Ruhrgebiet statt.
Auftakt ist für die WBO-Teilnehmer am 30. März 2019 bei der Bochumer Reiterschaft, die LPO-Prüfungen finden zuerst am 24.-26. Mai 2019 in Lünen-Horstmar statt. Nach weiteren Stationen in Herne, Lembeck, Dortmund und Gelsenkirchen finden sich die erfolgreichen Qualifikanten am 08. September 2019 in Duisburg-Hamborn zum Finale ein.
Startberechtigt sind alle Reiterinnen und Reiter ab Jahrgang 1984 und älter, die einem Verein der Verbände Westfalen oder Rheinland angehören.

In Duisburg ist zusätzlich eine „Pilotprüfung L-Dressur“ vorgesehen. Danach entscheidet sich, ob die Organisatoren versuchen werden, diese Prüfungsklasse in das Cup-Programm aufzunehmen. Die Ausschreibung hierfür ist noch nicht endgültig festgelegt.

Alles wissenswerte zum „Seniorenreiten im Ruhrgebiet“ gibt es auf https://seniorenreiten-ruhrgebiet.jimdo.com/

 

Text: Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen
Bild: Regina Krügel

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.