Seniorenreiten im Ruhrgebiet: Neunte Auflage der bei der Generation Ü35 beliebten Cup-Serie

Die 2012 erstmals ausgerichtete Serie des „Seniorenreiten im Cup“ hat von Jahr zu Jahr die ein und andere Anpassung erfahren. Auch für 2020 hat sich grundlegendes verändert. Das Organisations-Team schreibt dazu auf seiner Webseite am 6. Januar 2020:
„Das neue Jahr bringt einige Veränderungen in den Modalitäten des Seniorencups. Aufgrund der niedrigen Nennungsergebnisse haben wir den E-Bereich gestrichen und bieten jeweils 5 Qualifikationen in WBO und LPO mit einer Dressurreiter-A und einem Stil-A* -Springen an.
Es müssen mindestens 3 Qualifikationen, egal ob in WBO oder LPO, geritten werden, um zum Finale zugelassen zu werden.
Änderungen im Finale wird es kaum geben, die Kür bleibt.“

Die LPO-Wertungen finden im Mai in Hünxe und in Kirchhellen statt, im Juni in Lünen und im Juli in Lembeck und Dortmund.
Die WBO-Wertungen sind vorgesehen im März in Bochum und Lünen, im Mai in Datteln und im Juni in Marl und Herne.

Weitere Informationen gibt es bei https://seniorenreiten-ruhrgebiet.jimdofree.com/termine-2020/

Quelle: Seniorenreiten im Ruhrgebiet

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.