Qualifikationen zur Offenen Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen

Die zweite Station der Serie um die Offenen Stadtmeisterschaften Gelsenkirchen im Reiten fanden im Rahmen des WBO-Turniers des RV ETuS Gelsenkirchen an der Dessauer Straße statt. Der Bericht hierzu folgt.

In der Dressur siegte das Team des LRFV GE-Buer vor dem RV ETuS Gelsenkirchen und der PSG Herten. Das war auch die Reihenfolge der ersten Quali im April in Buer. Somit vergrößern sich die Abstände entsprechend. Buer hat jetzt 50 Punkte, ETuS 30 und Herten 20.
Genauso passierte es in der Einzelwertung. Lisa Siegele (LRFV GE-Buer) gewann vor Luca Marleen Cap (ETuS) und Charlotte Landau (Buer). In der Gesamtwertung heißt es hier Siegele 30 Punkte, Cap 26, Landau 24.
Im Springen gewann das Team ETuS 2 vor Buer und ETuS 1. Die Gesamtwertung heißt weiter ETuS (50 Punkte) vor Buer (30) und Gladbeck (10).
Lea Sophie Verwoerd (Buer) gewann die Einzelwertung vor Pamela Besler (ETuS) und Malin Moritz (ETuS). In der Gesamtwertung übernimmt Pamela Besler mit 26 Punkten die Führung vor den mit 21 Zählern punktgleichen Hannah Cölcüler (ETuS) und Elena van Kell Gomez (Buer).

Regina Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert