Offene Stadtmeisterschaft Reiten: Titel im Parcours sind vergeben

Am ersten Tag des WBO-Turniers des Reiterverein Gelsenkirchen wurden an der Willy-Brandt-Allee die Final-Wettbewerbe im Springen um die Offenen Stadtmeisterschaften Reiten 2019 ausgetragen.
Der Reitverein ETuS Gelsenkirchen sicherte sich mit am Ende den Vereinstitel vor dem Reiterverein Gladbeck und dem Resser Reitverein.
In der Einzelwertung gewann nach Platz sechs im Stilspringwettbewerb und Platz zwei im Springwettbewerb Klasse E Maike Strangemann vom Reiterverein Gladbeck den Titel in der Einzelwertung Klasse E vor der geschlossenen RV-ETuS-GE-Vertretung Luca Marleen Cap auf Platz zwei, Hannah Cölcüler auf Platz drei und Pamela Besler auf Platz vier.

Zuvor waren die Titel in der Einzelwertung Klasse A vergeben worden. Hier gewann Lisa Marie Dyckhoff von der RSG Marl-Löntrop vor der Titelverteidigerin aus 2018, Jannika Kuhlmann, ebenfalls Marl-Löntrop. Dritte wurde Tina Lienkamp vom ZRFV Gelsenkirchen-Scholven.

Maike Strangemann (RV Gladbeck) konzentriert zum Titelgewinn bei den Offenen Stadtmeisterschaften Gelsenkirchen im Reiten.

In der Einzelwertung die Plätze zwei bis vier für die Reiterinnen, die als Team dem RV ETuS Gelsenkirchen den Titel sicherten.

 

Text und Bilder: Regina und Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.