Lembeck als ein Gelsenkirchener Lieblingsturnier

Emilia Weber / Der feine Prinz P (RG Stall Prost)

Es gibt Reitvereine, deren Turniere seit Jahrzehnten gerne angefahren werden und wo die Mitglieder verstehen, ihr Image immer weiter zu bewahren. Der Reitverein Lembeck ist eins dieser Ziele, denn in den Sozialen Medien wird zurzeit entsprechend kommuniziert, was schon in den 80er Jahren mündlich weiter gegeben wurde.

Fast schon nebenbei liest sich auch die Erfolgsbilanz der Gelsenkirchener SportlerInnen ganz ordentlich.
Marie Neuhaus vom LRFV GE-Buer und Prosecco schafften es als eins von vier Starterpaaren fehlerfrei in die Siegerrunde einer entsprechend ausgeschriebenen Springprüfung Klasse M*. Hier unterlief dem Paar ein Springfehler, was sich aber letztendlich nicht auswirkte, weil auch die Zeit die Viertschnellste war. Gewonnen hat dieses Springen Diana Heidenreich aus Marl mit Lou D.
Platz sieben gepachtet hatten Lea-Sophie Cremer vom ZRFV GE-Scholven und Vamos 15. Sie erreichten dieses Ergebnis in einer Dressurreiterprüfung Klasse L und in einer Stilspringprüfung Klasse A*.
Platz fünf in einer Dressurprüfung Klasse A* ging an Jacqueline Hartung (Scholven) und Maurice SA.
Der RV Lembeck hatte verschiedene Mannschafts-Prüfungen ausgeschrieben, und in der Mannschafts-Dressurprüfung Klasse A finden sich auch Gelsenkirchener Namen in den Schleifenrängen.
Platz drei ging an das Team JSO. Neben den Marlerinnen Lanette Klein / Dorfschönheit JSO und Nadine Hein / Dancing Diamond gehörten Angelique Witte (Scholven) / Dualipa und Emilia Weber (RG Stall Prost) / Der feine Prinz P zu dem Erfolgsquartett.
Das Team Feldhausen reihte sich dahinter auf Platz vier ein. Hierfür starteten neben Tanita Zeisig / Danone’s Dornröschen und Paulina Göritz / Herakles I.M., beide vom RSV Zur Linde, Svenja Bresch / Fluffy Dream und Jasmin Gutowski / Society Girl 5, beide vom ZRFV GE-Scholven.
Für Emilia Weber und Der feine Prinz P hieß es ‚Alle guten Dinge sind Drei‘. Neben dem Erfolg in der Mannschaft gab es einen dritten Platz in einer Dressurprüfung Klasse E und einen vierten Platz in einem Dressurwettbewerb Klasse E. Damit sind die Zwei jetzt sicher im LPO-Bereich angekommen.
Und auch für Jasmin Gutowski und Society Girl 5 gab es eine weitere Schleife für Platz fünf in einer Dressurreiterprüfung Klasse A.
Siegerin in einem Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp wurde Melia Diaz Diaz aus Buer mit Sally 771 und Platz drei ging an Marleen Weber (Prost) mit Heaven’s Solitaire.

Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert