In Resse werden die letzten Qualifikationen ausgetragen

Am kommenden, dem letzten, September-Wochenende veranstaltet der Resser Reiterverein an der Brauckstraße seine jährlichen WBO-Reitertage. Schon routinemäßig sind darin die letzten Qualifikationen zur Offenen Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen im Reiten integriert, bevor es zwei Wochen später beim Reiterverein Gelsenkirchen in das Finale geht.

Samstag geht es um 09:00 Uhr los mit einem Dressurreiterwettbewerb Klasse A, auf den um 10:00 Uhr der Dressurwettbewerb Klasse A für die Stadtmeisterschafts-Qualifikation folgt. Dann geht es über E-Dressuren zu den Reiterwettbewerben und ab 14:45 Uhr mit einem Springreiterwettbewerb weiter.
Nach zwei Springwettbewerben Klasse E gibt es um 16:45 Uhr, ebenfalls auf E-Basis, ein Kostüm-Springen.
Den Tagesabschluss bildet der Springwettbewerb Klasse E mit Mannschafts- und Einzelwertung für die Stadtmeisterschaft.

Sonntag treten die Teilnehmer der Dressurreiterprüfung Klasse L ab 08:30 Uhr an. Nach einer E-Dressur steht um 10:00 Uhr der Caprilli-Test an gefolgt von einer Kostüm-Paar-Kür um 11:30 Uhr. Nach Führzügel- Reiter- und Dressurreiterwettbewerb steht ab 15:00 Uhr der Dressurwettbewerb Klasse E  mit Mannschafts- und Einzelwertung für die Stadtmeisterschaftauf dem Programm. Ab 16:00 Uhr folgen im Halb-Stunden-Rhythmus Stilspring- Spring- und Punkte-Springwettbwerb und der Springwettbewerb Klasse A für die Stadtmeisterschafts-Qualifikation.
Den Abschluss bildet – wie immer – der Schauwettkampf ‚Jump And Run‘.


Team Resse bei der Mannschafts-Dressu 2018 an der Brauckstraße.

Text und (Archiv-)Bild. Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.