Die RSG Marl-Löntrop dominiert die Finalwettbewerbe der Offenen Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen 2018

Keine Frage, die Öffnung der Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen für Vereine benachbarter Städte hat die Qualifikations-Serie mit Finale belebt. Davon unbenommen bleibt die Tatsache, dass der ein oder andere Verein aufgrund der unterschiedlichen Strukturen auf der Strecke bleibt.
Die Prognose von reitsportinfos.de aus dem Bericht vom 19. November 2017 hat sich auf jeden Fall bestätigt. Nach dortiger Lesart wurden für 2018 elf bis zwölf Vereine oder 25 Prozent der Mitgliedsvereine des Kreisreiterverbandes Recklinghausen prognostiziert. Schaut man sich neben den Mannschafts-Wettbewerben auch die Einzel-Konkurrenzen der Klasse A an, tauchen da insgesamt 13 Vereine auf! Aber bevor jetzt über das Jahr 2019 philosophiert wird, schnell der Schwenk auf den Ausgang 2018.

Die Finals zur Offenen Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen Reiten 2018

Einzelreiter Dressur -A-
Acht der elf Qualifikanten traten zum Finale beim Resser Reiterverein an. Michelle Wahl (RSG Marl Löntrop), als Führende angetreten, erlebte einen unglücklichen Auftritt und erritt nur das sechstbeste Ergebnis. Verfolgerin Simone Gemmel (ZRFV GE-Scholven) ließ sich diese Chance nicht nehmen und gewann sowohl Finale wie auch den Titel Stadtmeisterin Gelsenkirchen 2018. Hinter Vizemeisterin Michelle Wahl behauptete sich Christina Andersch von der PSG Herten auf Platz drei.

Einzelreiter Springen -A-
Auch hier wurde die Qualifikations-Führende im Finale abgefangen. Leider schwächelt diese Kategorie noch immer ein wenig und brachte nur vier Finalisten an den Start. Aus den Resultaten der Qualifikation plus der beiden Teilprüfungen ging Jannika Kuhlmann (RSG Marl Löntrop) als Siegerin hervor. Mandy Oesterbeck (RSV Zur Linde) erhielt den Vize-Titel und auf Platz drei kam Melissa Julius vom Resser Reiterverein.

Mannschaft Dressur -E- und Einzelwertung
Wie schon in der Vorschau erwähnt, verfügte die RSG Marl Löntrop über eine Art doppelten Sicherheitsabstand als Vorsprung. Der reichte, um mit Platz zwei im Finale die Offene Stadtmeisterschaft 2018 in dieser Kategorie für sich zu entscheiden. Gewonnen wurde das Finale vom RV Gladbeck, der sich so den Vize-Titel sicherte, nachdem er die letzten drei Jahre in Folge gewonnen hatte. Dritter wurde der Resser Reiterverein.
Ein Paukenschlag gelang Charleen Juskowiak vom RSV Zur Linde. Als vierte aus der Qualifikation gekommen bekam sie im Finale die beste Einzelnote und schob sich an allen Favoritinnen vorbei auf Platz eins. Den Spitzenreiterinnen der RSG Marl Löntrop, Marlene Valasik auf Platz zwei und Milena Schien auf Platz drei, blieben die Verfolgerplätze.

Mannschaft Springen -E- und Einzelwertung
An der Reihenfolge änderte sich am Ende nichts, obwohl die vermeintlichen Underdogs der Saison 2018 kräftig mitmischten. Die RSG Marl Löntrop ließ sich die Butter aber dann doch nicht vom Brot nehmen und gewann auch in dieser Kategorie. Platz zwei ging an den Reitverein ETuS Gelsenkirchen und Dritter wurde der Reitverein Gladbeck.
Im Finale der Einzelwertung konnte die Spitzen-Qualifikantin Kim Koppers vom RV ETuS GE nicht antreten und belegte am Ende Platz drei in der Stadtmeisterschafts-Wertung. Sina Brückmann vom RV Gladbeck konnte als Verfolgerin nicht punkten und blieb auf Platz zwei. Von drei auf eins sprang sich Carmen Ryczak von der RSG Marl Löntrop und sicherte sich den Titel in dieser Kategorie.

Die feierliche Übergabe der Pokale und Medaillen für die Siegerinnen und Platzierten findet wieder im Rahmen des Reiterballs der Gelsenkirchener Reitvereine, diesmal am 16. November 2018, statt.

Erfolge für Gelsenkirchen aus dem Rahmenprogramm

Zunächst, und das soll nicht unterschätzt werden, richtete der Resser Reiterverein ein zweitägiges WBO-Turnier aus mit vielen attraktiven und spannenden Entscheidungen. Nachfolgend die Zusammenfassung der Erfolge von Teilnehmern der Gelsenkirchener Reitvereine, wobei aufgrund der Masse in diesem Text nicht Alle Berücksichtigung finden können.

Laura Marie Becker vom Resser RV gewann mit Fuego einen Dressurreiterwettbewerb Klasse A. Ihre Vereinskolleginnen Celine Rydzewski mit Nea Luz de la Luna und Emilia Breilmann mit Dream Girl 59 belegten die Plätze vier und sechs und nahmen Martha Schüren mit Snowball von der RG Räther am Stadtwald auf Platz fünf in ihre Mitte.
In einem Dressurwettbewerb Klasse A kamen Laura Marie Becker / Fuego auf Platz drei, den anderen gewann Simone Gemmel (Scholven) mit Baumann’s Laconia und achte wurde Patricia Soave (RV GE) mit Walomy 2.
Den Punktespringwettbewerb Klasse A entschied Linda Schäfers (Resse) mit Luigi T für sich vor Christina Seimer (Räther) und Patrice 23.
Platz zwei hieß es in einem Springwettbewerb Klasse A für Cora-Lee Weeke (RG Stall Prost) / Dornröschen 176 und Platz vier für Melissa Julius (Resse) / Glorious Prince.

Alyssa Herbrich (Prost) gewann mit Valido’s Perfect P einen Dressurwettbewerb Klasse E vor Laura Marie Becker / Fuego und Judit Berger (RV Gelsenkirchen) / Sandero 12. Vierte wurden Martha Schüren / Snowball, fünfte Klara Schulte-Kellinghaus (ZRFV GE-Scholven) / Rockabye und achte noch einmal Laura Marie Becker, jetzt mit Roko 10, in einer E-Kür.
In einem Dressurreiterwettbewerb Klasse E kam Anna Loschek mit Olivier auf Platz drei und in einem anderen Celine Neugebauer mit Carraghy 9. Vierte wurde Carina Kramp mit Aragon. (alle Resse)
Siegerin in einem Springwettbewerb Klasse  E wurde Linda Schäfers aus Resse mit Luigi T vor einem Trio der RG Räther. Lucy Schenk wurde zweite mit Skipper Star Pondie, dritte mit Joyce und Christina Seimer vierte mit Patrice 23.
In einem weiteren Springwettbewerb Klasse E wurde Lucy Schenk mit Skipper Star Pondie noch einmal zweite. Dritte wurde Stallkameradin Patricia Helbich mit Cuchna und fünfte Angelina Lieske / Don.
Noch einen Springwettbewerb Klasse E gab es mit Christina Seimer / Henry auf Platz zwei, Lucy Schenk / Skipper Star Pondie auf Platz drei und Linda Schäfers / Luigi T auf Platz vier.
Eine weitere Siegerin aus Resse war Carolina Neugebauer mit Carraghy 9 in einem Springreiterwettbewerb Klasse E. Platz zwei ging an Lara Jünemann (Räther) / Caesar, Platz vier an Laura Grzanna / Kari vom Brock und Sarah Wiechert / Lennox (beide Resse).
Joanna Großmann (Räther) wurde mit Caesar vierte in einem Stilspringwettbewerb Klasse E.
Im Caprilli-Test gab es drei Platzierte aus Resse. 4. Celine Neugebauer / Carraghy 9, 6. Miriam Kuhlmann / Coconut Lady, 7. Charline Altmann / Amorino.

In den Gruppen der Reiterwettbewerbe gingen fünf Siege an die RG Räther für Mia Führer / Gundor, Celina Hisker / Gundor, Chiara Milbradt / Farinde, Angelina Lieske / Don, Lara Jünemann / Gundor und drei Siege an den Gastgeber Resser RV für Luisa Kiedel / Kevin, Jennifer Wiegand / Ontario Kronos, Sophia Jablonski / Sandy.
Die weiteren Platzierten: 2. Paulina Kaiser / Flornezo, Marie Kaspari / Sandy, Marta Kaiser / Nesrin, Laura Dzeljilji (alle Resse) / Missy, Sarah Specht (Buer) / Lieschen, Paul Blank (Räther) / Jacky 69; 3. Leonie Lorenz (Resse) / Sandy, Marie Slawik (Räther) / Pixel, Sanja Rozumek (Räther) / Ronja, Vivien Stasch (Räther) / Snowball, Taya Rosinski (Scholven) / Willow, Charlotte Mues / Riana, Marla Blume / Sarina, Joana Pereira / Kevin, Defne Gümüstekin / Nesrin (alle Resse).

Der Resser Reiterverein wurde in der Ausschreibung auch der stark wachsenden Zielgruppe der Spät- und Wiedereinsteiger sowie Dauer-Basisreiter gerecht und bot einen Reiterwettbewerb Ü30 an. Vom gastgebenden Verein kamen Britta Neugebauer / Carraghy 9 auf Platz zwei und Miriam Kuhlmann / Coconut Lady auf Platz drei.

In den Führzügelwettbewerben gab es vier Platzierte aus Resse: 3. Melina Grootenboer / Riana und Sophie Dornieden / Sandy, 5. Soi Sakellariou / Nesrin und Vivian Kicza / Kevin.

 

Turnier-Ergebnisse   https://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_gelsenkirchenresse2018

Gelsenkirchener Erfolge   https://www.reitsportinfos.de/platzierungen/Ergebnisintern.pdf

Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen   http://www.reitturnierservice-treude.de/ergebnisse-3.html

 

Seitengestaltung: Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.