Balve OPTIMUM 2020 noch internationaler

In diesem Jahr wird es auch in der Dressur international: Mit dem CDIP gibt es internationale Dressurprüfungen für die besten Ponyreiter und im CDIAm , der Almased Dressage Amateur Tour,  die nur an fünf Plätzen in Europa stattfindet, gehen die besten Amateurreiter an den Start. Damit wird der Bogen zwischen Breiten – und  Profisport  bestmöglich  gespannt.  Turnierveranstalterin  Rosalie von Landsberg-Velen: „Dadurch erfährt die Dressur beim Longines Balve Optimum neue zusätzliche Impulse, wird erstmalig international und wir bauen unser Motto  dadurch  noch konkreter aus. Denn ohne Nachwuchs und Breitensport, ohne Regionalität und Chancen für die Newcomer gäbe es unseren (Spitzen-)Sport nicht.“

Auf dem Bild: Anna-Christina Abbelen mit Henny Hennessy belegte beim Balve Optimum 2018 unter anderem Platz drei in einer Dressurprüfung Klasse S*** zum Piaff-Förderpreis.

 

Quelle: Together.Partners
Text und (Archiv-)Bild: Joachim Krügel, Mülheim an der Ruhr und Gelsenkirchen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.