seit 5. November 1999
Reitsportinfos...aus und für Gelsenkirchen / Essen / Mülheim und Umgebung

     Startseite      Vereine und Reitanlagen     Veranstaltungen     Statistik     externe Links
05.08.2017

Einhundertfünfundachtzig
Hochspannung beim Scholvener Mächtigkeitsspringen

Nicht nur schnelle Ritte gegen die Uhr, auch der kontrollierte Ritt über immer höher werdende Hindernisse verspricht Spannung pur. Zirka 500 Besucher blieben Samstag bis kurz vor Mitternacht auf dem Turniergelände am Fünfhäuserweg in Gelsenkirchen-Scholven, um mit zu fiebern und mit zu zittern.
Elf Pferde waren am Start, die die ersten Durchgänge problemlos überwanden. Begonnen wurde bei einer Höhe von 1,45 Meter am Schlusssprung und bei jeder Runde um zehn Zentimeter erhöht.
Fünf Teilnehmer schafften noch die 1,75 Meter und so die vorgesehene Endrunde mit 1,85 Meter. Dieses Ziel war offenbar gut gewählt, denn hier kam keiner mehr fehlerfrei drüber.
Drei Teilnehmerpaare hatten je einen Abwurf und wurden gemeinsam auf Platz eins gesetzt:
Frank Plock (RFV Borken/Hessen) / Fantasie 309 (Coriano / Carpaccio)
Hubertus Dieckmann (LRV Kirchhellen) / Lord Grey 2 (Lord Pezi / Landadel)
Frank Plock (RFV Borken/Hessen) / Tornado 331 (Acorado 1 / Cassini I)
Vierter wurden Reinhard Schlottbohm (ZRFV Borken/Westfalen) / Carl 61 (Count Grannus / Brandenburger), die auf acht Fehlerpunkte kamen.

Text und Bilder: Joachim Krügel

 

Frank Plock (RFV Borken/Hessen) / Fantasie 309 (Coriano / Carpaccio)

Hubertus Dieckmann (LRV Kirchhellen) / Lord Grey 2 (Lord Pezi / Landadel)

Frank Plock (RFV Borken/Hessen) / Tornado 331 (Acorado 1 / Cassini I)

Reinhard Schlottbohm (ZRFV Borken/Westfalen) / Carl 61 (Count Grannus / Brandenburger)