seit 5. November 1999
Reitsportinfos...aus und für Gelsenkirchen / Essen / Mülheim und Umgebung

     Startseite      Vereine und Reitanlagen     Veranstaltungen     Statistik     externe Links
06.05.2016

Gäste aus Fröndenberg räumen beim Reitertag ordentlich ab und Gladbeck und Buer bestimmen die 2. Qualifikation

Während einige Väter an Christi Himmelfahrt die Bierkästen in der Handkarre hinter sich herzogen, verbrachten die Väter des Reiternachwuchses unterhaltsame Stunden beim Reitverein ETuS Gelsenkirchen an der Dessauer Straße - und Bier gab es da auch.
Die Teilnehmer der Gelsenkirchener Reitvereine mussten sich teilweise mächtig anstrengen, um vorne mit dabei zu sein, denn unter anderem die Mitglieder des gesondert eingeladenen Reitverein Fröndenberg zeigten gute Leistungen und nahmen einige Platzierungsschleifen mit.

In der Bilanz kann sich die „Heimbilanz“ aber allemal sehen lassen.

Groß auftrumpfen konnte der für den Ländlichen Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer startende Moritz Stemmann. Mit Schimmelstute Tender 14 gewann er sowohl den Dressurwettbewerb Klasse A wie auch den Dressurwettbewerb Klasse E.
In der A-Dressur kam Tina Posdziech mit Wincho vom Gastgeber ETuS GE auf Platz drei und Marie-Sophie Jäger (Buer) mit Dino 424 auf Platz vier.
In der E-Dressur ging Platz zwei hinter Moritz Stemmann an Isabell Ordon (Buer) mit Fantastic Touch.
Der Springwettbewerb Klasse E war im Ergebnis fast fest in heimischer Hand. Christina Seimer von der Reitgemeinschaft Räther am Stadtwald gewann mit Patrice vor Sophie Dunzel (RG Stall Prost) mit Percy und Melanie Dietsch (Räther) mit Hawel. Die Plätze fünf bis sieben gingen an Lucy Schenk (Räther) / Star, Marie-Sophie Jäger (Buer) Diva 528 und Michelle Wahl (ETuS) / Pèlè.
Emilia Breilmann (Buer) war mit Tender 14 Siegerin im Dressurreiterwettbewerb, wo der ETuS-Nachwuchs Lara Tietke / Pepper auf Platz zwei folgte und Lea Steinberg / Nacho neunte wurde.

Letztere war im Einfachen Reiterwettbewerb noch dritte und die Vereinskameradinnen Emelie Reschke / Pepper und Dana Krug / Silva in Lumine wurden jeweils vierte.

Ergebnisse aus der 2. Qualifikation zur Offenen Stadtmeisterschaft Gelsenkirchen 2016

Sabrina Richter vom Zucht- Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Scholven kam mit Cornet Duck im Dressurreiterwettbewerb Klasse A auf Platz zwei hinter Ann-Marie Adamek aus Lippramsdorf. Da dieser Verein aber nicht zu den Meisterschaftsteilnehmern gehört, wird für Sabrina Richter Platz eins in der Qualifikation verbucht. Ähnliches gilt für Tina Posdziech (ETuS), Arabella Fenz (Resser RV) und Marie-Sophie Jäger, die in dem Wettbewerb die Plätze vier bis sechs belegten, in der Quali aber auf Platz zwei bis vier kommen.
Das Qualifikations-A-Springen gewann Christina Hoffmann aus Marl. Die Plätze zwei bis vier gingen an Christina Seimer (Räther), Sophie Dunzel (Prost) und Marie Neuhaus (Buer). Da auch Marl nicht zum Meisterschaftskreis gehört, rückten die anderen entsprechend auf die Plätze eins bis drei vor.

Die Mannschaftswertung aus dem Dressurwettbewerb Klasse E zur Stadtmeisterschaft gewann der Reiterverein Gladbeck mit Pauline Naumann / Burggräfin, Lara Becu / Catani 37, Charleen Gedaritz / Chevalier und Sina Brückmann / Salieri. Auf Platz zwei kam der LRFV GE-Buer ( Isabell Ordon / Fantastic Touch, Christina Dahm / Maya, Sabrina Wendicke / Sandy, Susanne Dorroch / Lennox ) und auf Platz drei Gastgeber RV ETuS GE ( Lynn Braun / John Boy, Hannah Cölcüler / Luzifer B, Kim Koppers / Moonlight, Jona Göbel / Arando ).
Hinter der Gladbeckerin Charleen Gedaritz erreichte Isabell Ordon in der Einzelwertung Platz 2. Hannah Cölcüler und Christina Dahm teilten sich Platz vier.

Der Sieg im Springwettbewerb Klasse E zur Meisterschaft ging in der Mannschaftswertung nach Buer mit Moritz Stemmann / Callboy 16, Marie-Sophie Jäger / Diva 528, Sabrina Wendicke / Fantastic Touch, Louisa Fritsche / Luina. Zweiter wurde das ETuS-Quartett ( Kim Koppers / King George, Yvonne Herzog / Luzifer B, Hannah Cölcüler / Nacho, Michelle Wahl / Pèlè) vor Herten und Gladbeck.
Mit Lilly-Lea Müller siegte auch hier eine Gladbeckerin vor Marie-Sophie Jäger, Sabrina Wendicke und Michelle Wahl.

Sind hier oder da schon ‚Duftmarken‘ gesetzt, wird man aber frühestens nach der dritten Qualifikation relative Trends ausmachen können, so dass es für Spekulationen an dieser Stelle noch zu früh ist.

Text und Bilder: Joachim Krügel

 

Team ETuS


Siegerehrung für Moritz Stemmann


Moritz Stemmann


Charleen Gedaritz


Isabell Ordon


Emilia Breilmann


Tina Posdziech


Hannah Cölcüler