Die Offenen Stadtmeisterschaften Reiten 2017 sind entschieden Qualifikationsergebnisse als Zünglein an der Waage

(19.10.2017)
Dressur -E- Mannschafts- und Einzelfinale

Knapp, knapper, Gladbeck. Im Finale am Ostring gewann der Ländliche Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer die Mannschafts-Kür vor dem Reiterverein Gladbeck. In der Addition dieses Ergebnisses mit der Punktesumme aus den Qualifikationen kamen jetzt beide Vereine auf 130 Punkte. Zuletzt entschieden die insgesamt besseren Platzierungen des Jahres und der Reiterverein Gladbeck ist – wieder – Stadtmeister Reiten. Vizemeister ist der Ländliche Reit- und Fahrverein Gelsenkirchen-Buer und auf Platz drei folgt der Resser Reiterverein mit 95 Punkten.
Julia Ordon (LRFV GE-Buer) ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann als Führende aus der Qualifikation das Finale und mit insgesamt 90 Punkten den Titel als Stadtmeisterin Reiten 2017. Janine Overbeck (RV Gladbeck, 78 P.) sicherte sich als Final-Vierte ihren Vizemeister-Titel. Finalplatz drei hat Michelle Klußmann (ZRFV Kirchhellen, 71 P.).

Springen -E- Mannschafts- und Einzelfinale

Für klare Verhältnisse sorgte in diesem Jahr der Reitverein ETuS Gelsenkirchen. Nur fünf Punkte Vorsprung brachte man aus der Qualifikation mit, also musste Alles gegeben werden. Das gelang – fast. Das Stilspringen wurde gewonnen, im Zeitspringen musste man sich dem Team der RG Stall Prost geschlagen geben. Da der Verfolger RV Gladbeck aber patzte, konnte der Vorsprung am Ende noch ausgebaut werden.
So heißt der Stadtmeister hier RV ETuS Gelsenkirchen (120 P.), Platz zwei geht an den RV Gladbeck (100 P.) und die punktgleiche RG Stall Prost hat nur aufgrund der Qualifikationsergebnisse das Nachsehen und wird Dritte.
Als Beste aus der Qualifikation und im Finale Beste im Stilspringen und Schnellste im Zeitspringen. So wurde Cora-Lee Weeke (RG Stall Prost) Stadtmeisterin 2017 mit 84,50 Punkten.
Vizemeisterin mit 80 Punkten ist Luca Sophie Schormann (ZRFV Kirchhellen) vor ihrer Vereinskollegin Laura Meergans (55,75 P.).

Text: Joachim Krügel
Bild 1(Archiv): Joachim Krügel
Bilder 2-4: Marion Falkowski

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.